Eric Bonse Bruxelles – Paris – Berlin

Eric Bonse Bruxelles - Paris - Berlin 1
Eric Bonse Bruxelles - Paris - Berlin 2
Eric Bonse Bruxelles - Paris - Berlin 3
shutterstock_173345750_1
Bruxelles
shutterstock_226281529_1
Paris
shutterstock_187734698_1
Berlin
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
  • Europe Table

    Arbeitsproben

    Europa nach der Bundestagswahl
    Die EU fürchtet eine lähmende deutsche Regierungsbildung, ist aber auf die Übergangszeit besser vorbereitet als beim letzten Mal. Konflikte zeichnen sich bei den Themen Verteidigung und Finanzen ab. – Eine Analyse für „Europe.Table“. (mehr …)
    View Item
  • Fit for 55

    Arbeitsproben

    „Fit for 55“: Der Markt soll’s richten
    Wer auf den Mond will, muss erst einmal ins Fitness-Studio. Nach diesem Motto gestaltet Ursula von der Leyen (CDU) ihre Klimapolitik. Eine Analyse für den „Makroskop“. (mehr …)
    View Item
  • AAEAAQAAAAAAAAmEAAAAJDlhNDgzNTNiLWVlY2MtNDc4OS1iYzRjLWI3ODFmODA1YzIyMg

    Arbeitsproben

    Wie die EU lernte, Sanktionen zu lieben
    Die EU fährt einen harten Kurs gegen Belarus und Russland – trotz der Erkenntnis, wie unnütz Sanktionen sind. Zur Begründung verweist sie auf den Rynair-Vorfall in Minsk. Doch die Sache ist komplizierter. (mehr …)
    View Item

Referenzen

Eric Bonse (* 1960 in Düsseldorf) ist ein deutscher Journalist. Er lebt und arbeitet seit 2004 als EU-Korrespondent in Brüssel. Bonse arbeitet in der deutsch-französischen Daniel-Vernet-Gruppe der Stiftung Genshagen mit. Während der Eurokrise hat er sich für paneuropäische Initiativen wie „Avanti Europe“ engagiert. Außerdem hat er sich für den Erhalt des Brüsseler Thinktanks BRUEGEL eingesetzt. In seinem 2012 gegründeten Blog „Lost in EUrope“ greift er europapolitische Themen jenseits der offiziellen Agenda auf. Ein zentrales Motiv ist die Auseinandersetzung mit dem „deutschen Europa“ (Ulrich Beck) und den Folgen.

Wikipedia

Bonse folgt nicht nur der offiziellen EU-Agenda, sondern prägt die Berichterstattung aus Brüssel immer wieder durch exklusive Beiträge. So sind ihm einige „Scoops“ gelungen, die national und international Beachtung gefunden haben.

Gabor Steingart, Handelsblatt

Bonse hat’s erklärt. Und wie! Da ist kein Zeigefinger zu spüren, da doziert kein Oberlehrer. Bonse hat ein Gespür dafür, wie er das Interesse, mit dem er sich dem Thema Europa, den europäischen Institutionen nähert, auf die LeserInnen übertragen kann.

Andreas Rüttenauer, taz