Interview zur Europawahl

Mit der Nominierung von M. Weber als Spitzenkandidat der Konservativen ist der Europa-Wahlkampf eröffnet – oder? Was machen die anderen Parteien, wie sieht man den deutschen Kandidaten im EU-Ausland? Dazu habe ich detekor.fm ein Interview gegeben.

Meine Kernthesen: Man sollte Weber nicht zu wichtig nehmen – die heiße Wahlkampfphase beginnt erst im nächsten Jahr, und ob sich der deutsche Spitzenkandidat aus der CSU durchsetzt, ist noch längst nicht sicher.

Seine Nähe zu Orban könnte noch zum Problem werden. Denn (fast) alle anderen Parteien werden den Kampf gegen die Nationalisten und Populisten – und für ein liberales, weltoffenes EUropa – zum Thema machen.

Das zweite große Thema könnte die Selbstbehauptung Europas gegen US-Präsident Trump werden. Der Streit um eine europäische Armee und Trumpsfeindliche Reaktion („sehr beleidigend“) zeigen, wie wichtig das ist…

Das Interview findet sich bei detektor.fm – und zwar hier.