mm062018_cover-360x478

Als freier Journalist in Brüssel

Wie ist es eigentlich, als freier Journalist in Brüssel zu arbeiten? Darüber habe ich mit dem “Medium Magazin” gesprochen.

„Trotz immer noch erschwinglicher Mieten ist Brüssel ein teurer Korrespondentenplatz. Und der Markt für Freie ist erstaunlich klein. Während man in Paris relativ schnell einen Bauchladen aufbauen kann, bei dem mehrere Medien dieselben Beiträge übernehmen, ist das in Brüssel kaum möglich, weil die Redaktionen eine Alles-oder-Nichts-Strategie fahren: Entweder haben sie einen eigenen Korrespondenten in Brüssel oder sie machen die EU-Themen selbst aus Berlin oder aus der Zentrale.“

Der Artikel findet sich hier.

Tags: